Was ist die ReiseUni?
Die ReiseUni ist ein freier und unabhängiger Bildungsweg. Auf diesem soll selbstbestimmt und mobil genau das Wissen erlangt werden, was einen wirklich interessiert.

Wie funktioniert die ReiseUni?
Jeder Student designt einen Studiengang aus seinen eigenen Interessen, gestaltet sich innerhalb seines regulären Studienganges ein ReiseSemester oder schließt sich einem schon existenten ReiseUni-Studiengang an. In allen drei Fällen legt sich der Student einen individuellen Fokus und sucht sich die entsprechenden potenziellen Lernorte und Lehrer. Mit dem eigenen Semesterplan ziehen die ReiseUni-Studenten dann gemeinsam oder alleine los und bereisen ihre Ziele. Dabei können sich alle in einem Prozess des Austauschs von Kontakten, Wissen und Ressourcen gegenseitig unterstützen.

Bekommt man bei der ReiseUni überhaupt einen Abschluss?
Studiert man singulär bei der ReiseUni: Nein. Die Motivation eines ReiseUni-Studenten liegt nicht primär darin, eine Bescheinigung für erlangtes Wissen zu bekommen. Das Wissen selbst und die Freude am Lernen sind der Antrieb. Desweiteren werden persönliche Fähigkeiten, wie Kreativität, Selbstständigkeit und Eigenverantwortung. Eigenschaften die auf dem modernen Arbeitsmarkt immer mehr gefragt sind

Kann man die ReiseUni mit regulären und anerkannten Studiengängen kombinieren?
Wenn ein Student eines regulären Studienganges einen Teil seiner Bildung selbstbestimmter und mobil gestalten will, kann er sich in einem individuellen Gespräch mit seinen Dozenten auf bestimmte Vereinbarungen einlassen. Gerne wird die ReiseUni euch dabei unterstützen und beraten.

Was nützt mir die ReiseUni? Kann ich das nicht auch alles alleine machen?
Die ReiseUni bietet einen Rahmen um sich selbst besser kennenzulernen, von anderen Gleichgesinnten und deren Erfahrung zu profitieren und seiner intrinsischen Motivation zu folgen. Innerhalb der einzelnen Studiengänge finden viele gemeinsame Planungsprozesse für den Einzelnen statt. Außerdem bildet sich auch ein immer größer werdendes Netzwerk, sowohl innerhalb der ReiseUni, als auch von Unterstützern, von dem jeder Student profitiert. Nicht zuletzt bietet der Name “ReiseUni” dem einzelnen Studenten einen guten Ausgangspunkt, um seine individuellen Lernorte anzufragen.

Wer ist die ReiseUni?
Die ReiseUni ist ein Zusammenschluss von wissensdurstigen Personen aus verschiedenen Orten in Deutschland und ganz unterschiedlichen Lebensphasen. Derzeit befinden sich 8 aktive Teilnehmer auf Studienreise. GründerInnen sind Andrea Bandelow und Johannes Arens.

Was ist und heißt “Verantwortungsvolle Zukunftsgestaltung”?
Der Studiengang “Verantwortungsvolle Zukunftsgestaltung” ist als erster Studiengang von den beiden Gründern Andrea Bandelow und Johannes Arens entwickelt worden. Innerhalb dieses Studienganges wollen wir die großen globalen Herausforderungen unserer heutigen Zeit – wie etwa den Klimawandel, die Zerstörung unserer Umwelt und soziale und wirtschaftliche Ungerechtigkeit –  auf lösungsorientierte und interdisziplinäre Art und Weise erforschen. Das Trampen und die vielen Gespräche dienen uns dabei als Feldstudie. In den jeweiligen WinterSemestern legen wir unseren Fokus dann auf die vertiefte Recherche und auf die aktive Umsetzung aller Ideen und Inspirationen. Projektarbeit steht dabei im Vordergrund. Der Studiengang wurde dieses Jahr von zwei auf mittlerweile fünf Studenten mit individuellen Schwerpunkten erweitert.

Wie kann ich mitmachen?
Die ReiseUni ist offen für alle Generationen und Bildungsgrade und freut sich über jeden neuen Studenten. Es gibt keine Voraussetzungen, die erfüllt werden müssen außer Reiselust, Lernfreude und eine Vorstellung, was man sich von dem Semester erwartet. Die ReiseUni ist nicht primär dazu da, um sich zu orientieren, sondern um fokussiert seine Interessen zu verfolgen.

Wie kann ich die ReiseUni kontaktieren?
Wir verfügen über eine aktive Facebookseite, über die man uns anschreiben kann.
Im Impressum unter „Wer wir sind“ gibt es außerdem zusätzliche Kontaktmöglichkeiten zu einem der Gründer der ReiseUni: Johannes Arens.
Über ihn erreicht man auch alle anderen Studenten.

Advertisements