Hallo ihr Lieben,

Ich bin die Julia aus München und habe im Jahr 2016 die Schule endlich beendet. Seitdem bin ich mit meinem Rucksack quer durch Europa unterwegs. Im Januar 2017 keimte dann der Wunsch in mir, meinen Reisen mehr Sinn zu verleihen. Kurz darauf lernte Ich dann durch Zufall, als sollte es so sein, die ReiseUni kennen und war sofort begeistert. Auch davor hatte ich schon viele Pläne und Ideen in meinem Kopf, doch ehrlich gesagt, fiel es mir schwer das alleine umzusetzen, mir fehlte Fokus und Antrieb.

Die ReiseUni bietet mir jetzt den perfekten Rahmen die Projekte und Das, was ich mir immer erträumte und lernen wollte, wirklich durch zu ziehen. Das Netzwerk, das durch diese Reise entsteht und immer größer wird begeistert und motiviert mich sehr.

17355031_268108583633038_582615524_n

Nun bin ich gerade dabei, meinen Studiengang auszuarbeiten und mehr und mehr zu konkretisieren und langsam nimmt er auch wirklich Gestalt an:

Ich beschäftige mich in meinem Studiengang sowohl mit meinem inneren Weg, als auch meinem Weg im Außen. Im Vordergrund steht dabei auf jeden Fall die Freude. Wo ist meine Freude am größten? Wann fühle ich mich einfach nur verbunden mit mir und meiner Umwelt? Wo kann ich mein Potenzial am besten entfalten und damit wirken? Das sind Fragen, denen ich auf den Grund gehe. Gleichzeitig schaue ich mir meine Schattenseiten an, denn die sind natürlich genauso wichtig auf dem Weg der Freude. Denn die Freude und das innere Strahlen sind für mich einer der Schlüssel, die Welt zu bereichern und damit auch ein Stück weit zu verändern.

Diese inneren Prozesse beobachte ich an den verschiedensten Orten und den verschiedensten Situationen- auf dem Weg im Außen.

Hier geht es für mich darum, viel Wissen (Praxis und Wissenschaft) in den Bereichen Gemeinschaften und Gemeinschaftsbildung, Permakultur/ökologische Landwirtschaft, ökologische Bauweisen, freie Bildungsprojekte, Tanz und Bewegung, Kommunikation, Pflanzenkunde, alternative Heilmethoden und in der Schafwirtschaft anzueignen.

Im April geht’s jetzt erstmal auf ein Lehmbauprojekt und dann mal sehen, was da noch alles so auch mich zukommt. Ich bin auf jeden Fall gespannt und freue mich auf die nächste Zeit

Liebe Grüße von der ReiseUni, Julia

Advertisements