(von Jeanette)

Könnern

Circa zwei Wochen nach meinem ersten ReiseUni Treffen, dem Orientierungs-Wochenende, ging es nun zur Sache. Die Ideen für unsere eigenen Studiengänge, die das letzte Mal konzentriert und ausgearbeitet wurden, sollten nun in der Intensivwoche konkretisiert werden, um sie im Sommersemester in die Tat umsetzen zu können. Auch haben wir uns mit vielen inneren und äußeren Themen der Selbstorganisation beschäftigt, ein Test-Trampen veranstaltet und uns mit den verschieden Stilen und Medien der Dokumentation beschäftigt. Ich lernte dieses Mal auch Johannes, Nele und Eileen kennen, die bei einem anderen Orientierungstreffen als meinem waren.

Da ich mir meinen Zielen für den Sommer schon recht bewusst war (Töpfern erlernen,  Kunst und Kreativität ausleben, Öffentlichkeitsarbeit/ Dokumentation und [weibliche] Sexualität), war es für mich zusätzlich zum Programm einfach auch schön, Menschen gefunden zu haben, die sich gegenseitig unterstützen, ihren Träumen und Ideen Leben einzuhauchen und Raum zur Entfaltung zu geben. In einigen Bereichen gab es tolle Synergien! Ich kann zum Beispiel bei Johannes vieles Rund um Mediennutzung und Gestaltung lernen. Wie erstelle ich einen Podcast, schneide ein Video oder erstelle ich eine Internetseite? Er kann mir also nützliches Handwerkszeug mit auf den Weg der Selbstgestaltung gegeben. Neben dieser praktischen Hilfestellung und Unterstützung erfahre ich die Motivation und Begeisterung der Gruppe, die mich begleitet und die auch ich weitergebe. Vor allem offene Gespräche haben mir geholfen, Vertrauen zu fassen.

Bezüglich meiner Studienthemen kommt auch schon einiges ins Rollen. Ich werde in den nächsten Tagen töpfern lernen und im Sommer Workshops,  wie „Wutkraft“ in Berlin oder verschiedene Festivals und Events besuchen, in denen ich die Themen meiner Module bedienen kann. Dann treffe ich sicherlich einige meiner Kollegen, worauf ich mich schon sehr freue. Hierfür gibt es auch zwei gemeinsame Lerntreffen innerhalb des ReiseSommers. Und spätestens Ende des Semesters werden wir uns wieder zum Feiern des Abschlusses treffen. Ich bin gespannt was wir bis dahin erlebt und wie wir uns entwickelt haben werden. Ich freue mich auf einen gelungenen ReiseUni-Sommer!

Advertisements