Das Konzept: trampend, couchsurfend und foodsharend wollen wir mit vielen verschiedenen Menschen über Zukunftsthemen ins Gespräch kommen, während wir zu unterschiedlichen studienspezifischen Reise-Etappen fahren, vor Ort am direkten Beispiel von  innovativen Projektideen Wandel miterleben, auf Konferenzen diskutieren, Kontakte knüpfen, Initiativen unterschiedlicher Kreise miteinander in Kontakt bringen und vernetzen und von ausgewählten Experten aktiv lernen, auf welchen verschiedenen Ebenen Mensch aktiv werden kann.
Dabei wollen wir anhand der Erfahrungen auch aktiv neue Projektideen entwickeln, andere in ihrem Handlungsspielraum erweitern, Schnittstellen zwischen Grassroot-Strategien und politischen Institutionen finden und entwickeln und uns bei all dem auf unserem Blog im konstruktiven Journalismus versuchen. Die jeweiligen Wintersemester werden vermehrt Fokus auf Auswertung der Notizen und Erfahrungen, vertiefende Recherchen, weitere Vernetzungsbemühungen und vor allem auf lokale Projektumsetzung legen bis es im Sommersemester wieder auf große Reisen geht. 🙂

Advertisements